Eine große Schultüte voller Wünsche

Trotz all der Auflagen wie Masken, 3-G-Regeln und der begrenzten Gästeanzahl sind die neuen Erstklässler und Erstklässlerinnen in einer sehr schönen, gelungenen Feier im KulturO von der Schulgemeinschaft der Auentalschule willkommen geheißen und aufgenommen worden.

Nach einem Begrüßungslied, coronabedingt leider von der CD, startete das Programm auf der Bühne.

Mit einer Riesenschultüte voller nützlicher Dinge und guter Gaben wünschten die Kinder der 2a und 2b unter Leitung von Frau Pietras und Frau Wolf den Schulanfängern und Schulanfängerinnen einen guten Start. Von Bleistift, Lineal, Radiergummi …  über Sportbeutel und Vesper… bis hin zu einem Glückskleeblatt und einem Schutzengel – So boten die Einschulungswünsche ein tolles Rundum-Sorglos-Paket!

Schulleiterin Frau Kerstin Pegels betonte in Ihrer Ansprache, dass nicht nur die Erstklässler und Erstklässlerinnen an diesem Tag sehr aufgeregt seien, sondern sicher auch die Eltern, beginne doch nun ein ganz neuer Lebensabschnitt für die Kinder und Familien. Dass dies aber kein Grund zur Sorge sei, das werde die Zukunft zeigen, denn der neue Abschnitt – „Der Ernst des Lebens“ – werde sicher auch heiter sein und Spaß machen!

Schließlich zogen die beiden neuen Klassenlehrerinnen Frau Kramm und Frau Pegels mit der 1a und 1b durch das ganze KulturO und wurden draußen von allen Klassen der Auentalschule begeistert mit einem Lied über die Kinder dieser Welt empfangen.

Während dann in den Klassenzimmern die erste Unterrichtsstunde stattfand, konnten die Eltern und Gäste im KulturO bei Kaffee und Kuchen gemütlich beisammensitzen.

Dafür ein großes, großes Dankeschön an die Elternschaft der 2. Klassen, die für die Bewirtung sorgten.

Zugriffe: 202