Folget den Tönen, folget dem Klang

Auentalspatzen führen Weihnachtsmusical „Ein Kind und ein König“ auf 

Den ganzen Herbst hindurch haben die Auentalspatzen tüchtig an dem Weihnachtsmusical „Ein Kind und ein König“ von Uli Führe geübt. Im Advent kamen dann zunächst die Kostüme und schließlich das Orchester hinzu, bestehend aus Lehrerinnen und Lehrern der Auentalschule, Frau Keller und Herrn Stockmann, Müttern von Schülern, Frau Schmieder, Frau Braunwarth-Schmid und Frau Hanson und dem professionellen Cellisten Herrn Läpple aus Stuttgart.

Mit viel Hingabe, Konzentration und großer Begeisterung wurden die vielen Lieder unter der Leitung von Frau Mingo und Frau Kramm sowie mit Unterstützung durch Frau Pegels intensiv geübt. Die Viertklässler der 4b, Hannah in der Hauptrolle der Miriam, Laura und Luis als deren Eltern, Luca, Maximilian und Simon als Blinder, Bettler und Schwarzer sowie Maya als Mutter mit dem Neugeborenen, Lia als Engel und nicht zuletzt Gianluca als Erzähler, hatten Zeit für so manche zusätzliche Einzelprobe investiert, um ihre Rollen auswendig und schauspielerisch einzustudieren.

 So konnte sich das Ergebnis am letzten Schultag vor Weihnachten, am Donnerstag, den 22.12.2016 sowie bei der Generalprobe am Tag davor, wirklich sehen lassen.

Einfühlsam und lebendig wurde die Geschichte von Miriam erzählt, die ein Gehör für die feinen Töne hat, wo Erwachsene schon längst nicht mehr hinhören und sich auf den Weg macht, den die Klänge der Engelsmusik ihr anzeigen. Bei ihrer Suche nach dem angekündigten Kindkönig durch die große Stadt trifft sie auf den Blinden, den Bettler und einen Schwarzen, Menschen am Rande der Gesellschaft, die Zeit haben und mit ihr gehen, bis sie schließlich das verheißene Kind in einem ärmlichen Viertel der Stadt entdecken. Und auch Miriams Eltern müssen sich nun eingestehen, dass sie fast der Lieblosigkeit erlegen wären. So beendet Uli Führe sein berührendes Musical mit den Worten: Ein Kind und ein König ist es zugleich, so groß und doch so klein. In seiner Armut ist es reich, stark wird die Schwäche sein.

Nach reichlichem Applaus der Schulgemeinschaft, dankenden Worten durch Herrn Boos und einem großen Lob für die tüchtigen Sänger, konnten alle Schüler der Auentalschule in die Weihnachtsferien entlassen werden.

--> weitere Fotos

Zugriffe: 2554