Im Schulgarten tut sich was

Aufmerksame Spaziergänger haben sich sicher auch schon an den zahlreichen Frühblühern im Schulgarten gefreut. Durch die Initiative „Bulb4kids“ aus den Niederlanden wird in Grundschulen die Möglichkeit geschaffen, sich den Frühling in den Schulgarten oder auf die Schulhöfe zu holen. Die Auentalschule nahm bereits zum zweiten Mal an diesem Angebot teil. Im Materialpaket befanden sich einige hundert Blumenzwiebeln nebst Kinderschaufeln und Garten-Steckkarten.

Als die neuen Kinder der Garten-AG zu Beginn des Schuljahres, (coronabedingt im zweiten Anlauf) den Schulgarten weiter gestalteten, mussten zuerst 3 cbm Erde an die richtigen Stellen verteilt werden. Mit Schubkarre, Schaufeln und Eimern wurden die Berge Schritt für Schritt an die richtigen Stellen umgesetzt und ein weiteres Rundbeet vorbereitet. Im November konnten dann die Blumenzwiebeln in die Erde gesteckt werden. Seit Wochen erfreuen sie uns nun mit ihren Blüten.

Leider konnten wir durch die erneute pandemiebedingte Schulschließung kaum Pflanzen vorziehen und so haben wir eine Bitte an die vielen GärtnerInnen der Gemeinde Owingen, welche selbst Jungpflanzen vorziehen:

Falls Sie Gemüse- oder Blütensetzlinge übrighaben, würden sich die SchülerInnen der Garten-AG sehr darüber freuen.

Bitte melden Sie sich bei uns im Sekretariat unter 07551-8094-39, um gegebenenfalls Ihre Spende abzustimmen.

Vorab den herzlichsten Dank von der Garten-AG der Auentalschule mit

Frau Häfner und Frau Siemon

Zugriffe: 547