Endlich wieder zusammen singen und feiern

Seit vielen Jahren schon pflegt die Schulgemeinschaft der Auentalschule das Feiern einer gemeinsamen Weihnachtsfeier im Freien, die sogenannte Dorfweihnacht.

Nachdem das gemeinsame Singen und Feiern in den letzten Jahren coronabedingt ausfallen musste, freuten sich in diesem Jahr alle ganz besonders auf diesen Termin, der am vergangenen Donnerstag in diesem Jahr einmal auf dem Schulhof stattfand.

Rund um eine Feuerschale herum versammelten sich alle Klassen, um dann im Wechsel mit traditionellen Advents- und Weihnachtsliedern, bei denen jeder zum Mitsingen eingeladen war, ihre einstudierten Beiträge zu präsentieren. In einem Außenkreis lauschten die Eltern, Geschwister und Freunde den verschiedenen Gedichten und den Musikbeiträgen. Die Konrektorin Frau Martina Wolf begrüßte alle Anwesenden herzlich und führte durch das abwechslungsreiche Programm.Weihnacht22IMG_1125.jpg

Gleich zu Beginn wurden alle mit einem Gedicht in den Winterwald entführt. Da war die beliebte Geschichte von der Weihnachtsmaus, die wohl jeder aus der eigenen Familie kennt, ein kraftvoll dargebotenes Hirtenstück, Weihnachtswünsche der Erstklässler und manches mehr, sowie immer wieder auflockernde Lieder verschiedener Klassenstufen. Besonders das finnische Lied der 3. und 4. Klassen verzauberte mit seiner fremden Sprache und der einfühlsamen Melodie die Zuhörer.

Bei Fackelschein und verwöhnt durch Lebkuchen und Punsch, fand sich im Anschluss noch reichlich Zeit gemütlich beisammen zu sein.

Dem Elternbeirat sei für diese Spende herzlich gedankt.

Zugriffe: 199