Owingen für Afrika – Schüler laufen für Schüler

Owinger Schüler erlaufen für Waisenkinder in Uganda 3765,29 €

Einer mehrjährigen Tradition folgend fand am 5. Mai 2019 bei schönem Wetter an der Auentalschule in Owingen zum dritten Mal ein Sponsorenlauf statt. Alle Schüler von Klasse 1-9 trafen sich um 8.20 Uhr auf dem Schulhof begleitet von einigen sportlichen Eltern, die zum Anfeuern und auch zum Mitlaufen gekommen waren. Nach afrikanischen Trommelklängen, dargeboten von der Klasse 3b, begrüßte Schulleiterin Kerstin Pegels alle Anwesenden. Eine besonders herzliche Begrüßung galt Herrn Urs Klauser und seiner Frau Ursula, die – inzwischen wieder in Frickingen wohnend - lange Jahre in Afrika gelebt haben und für die Organisation „God helps Uganda“ tätig waren. Kurz zusammengefasst berichtete Herr Klauser von seiner Tätigkeit in Uganda und motivierte die Schüler so für den bevorstehenden Lauf. Nach einem gemeinsamen afrikanischen Lied der Klassen 2b und 3b, das in Afrika gesungen wird, um Mut zu machen, gab Herr Klauser dann unter der ugandischen Flagge das Startzeichen für den Sponsorenlauf. Für jede gelaufene Runde erhielten die Schüler ein Gummiband, die meisten Kinder blieben dafür nicht einmal stehen, sondern schnappten dieses im Vorbeilaufen und starteten in die nächste Runde durch. In nur etwa 90 Minuten erliefen die 177 Schüler und Schülerinnen der Auentalschule sage und schreibe mehr als 1700 Runden! Der Vormittag fand einen entspannten Ausklang beim anschließenden Spielefest, bei dem die Kinder das Angebot verschiedenster Spielstationen auf dem Schulhof nutzen konnten. Von der Kistenrutsche über Steckenpferdrennen, vom Enten angeln über Bobbycar-Rennen, vom Riesen-Mikado bis hin zum Shuffleboard … dieses und vieles mehr war geboten. Ein rundum gelungener Tag für alle!

Durch die von den Schülern im Vorfeld gefundenen Sponsoren konnten mit den unglaublich vielen Runden insgesamt 3765,29 € erlaufen werden. Ein Scheck über diese Summe wurde am 17. Juli 2019 im Rahmen einer feierlichen Übergabe in der Aula von Schulleiterin Kerstin Pegels im Beisein aller Schülerinnen und Schüler an das Ehepaar Klauser überreicht. Mit einer Präsentation mit vielen Bildern aus Uganda bedankten sie sich bei den Kindern für ihren unglaublichen Einsatz und konnten so allen Anwesenden einen konkreten Eindruck von ihrer Tätigkeit und dem Einsatz des erlaufenen Geldes vermitteln, nämlich den Bau von Schulen, um Waisenkindern den Schulbesuch zu ermöglichen und für Schulmaterialien für die Waisenkinder. Am Ende waren sich alle Beteiligten einig: Dieses war nicht der letzte Sponsorenlauf der Auentalschule!

Zugriffe: 902